GraKa Sync Problem

Stellt eure Fragen zu Pandoras Box, Widget Designer & Co auf Deutsch

Moderator: Moderator Group

GraKa Sync Problem

Postby tottig » Sun Oct 02, 2016 10:26 am

Hallo,
ich bespiele aus der Pandora mit dem Software Player zwei Outputs mit 1920x1080@50Hz. Die beiden Outputs gehen jeweils auf einen LED-Controller. Die Screen sind übereinander angeordnet, so dass ein fast quadratisches Bild entsteht. Bei einem Standbild oder langsamen Bewegungen ist die Übergangslinie perfekt. Sobald die Bewegungen im Film schneller werden, zieht ein Screen etwas nach und es entsteht eine unschöne horizontale Linie. Stoppe ich den Film "haken" die beiden Screens sich wieder ein und das Bild ist perfekt.

Leider ist dieses Phänomen auch auf dem Windows-Desktop erkennbar, wenn ich ein Windows-Fenster über den Übergang lege und mit der Maus das Fenster schnell von links nach rechts schiebe.

Hat dazu jemand Tipps, um das Problem zu lösen?

Vielen Dank im Voraus

Gruß, Thorsten
tottig
 
Posts: 1
Joined: Sun Sep 25, 2016 8:52 pm

Re: GraKa Sync Problem

Postby Benni_M » Mon Oct 03, 2016 8:49 am

Hi Thorsten,

was hast du den für eine Grafikkarte?
musst du die Outs "verbinden".
Dies geht bei Nvidia Quadro Karten mit dem "Mosaic Mode" bzw. bei AMD müsste das "Eyefinity" oder so heißen.
Somit rechnet Windows nicht mehr zwei unabhängige Monitore sondern einen großen.

Das sollte dein Problem beheben.

LG,
Benni
Benni_M
 
Posts: 82
Joined: Thu Apr 12, 2012 3:45 pm

Re: GraKa Sync Problem

Postby AViefhues » Mon Oct 03, 2016 2:42 pm

Hi Thorsten,

außerdem müssen die LED-Controller auch synchron sein, entweder einen Externen Sync anschließen und in den Controllern auswählen, oder über den Input syncen.
Sonst kann es sein, dass die Controller auseinander laufen und wenn das Bild dann mal stillsteht fällt der Fehler nur nicht mehr auf.

VG
Alex
User avatar
AViefhues
 
Posts: 31
Joined: Tue Jan 25, 2011 4:28 pm
Location: Gelsenkirchen

Re: GraKa Sync Problem

Postby Dennis Kuypers » Mon Oct 03, 2016 6:32 pm

Hallo,

Es könnte auch sein das du da ein anderes Phänomen siehst. Es ist was schwer zu verstehen aber im Prinzip könnte es folgendes sein:


LED Controller Output 1 fängt oben an und aktualisiert die LEDs. Gleichzeitig fängt Output 2 an im mittleren Teil an. (Das erste Bild, nennen wir es "A") Beide arbeiten nach unten. Jetzt betrachten wir den Aufbau des nächsten Bildes (B). Wieder fängt Output 1 oben an und Output 2 in der Mitte. Wenn beide so die hälfte geschafft haben gibt es in der Mitte der LED Wand die Situation das von der oberen Hänfte immer noch Bild A steht, aber im unteren Teil schon Bild B zu sehen ist. Also trifft Bild A für die längste Zeit immer auf Bild B, weil beide von Oben nach Unten arbeiten.

Diese Problematik gibt es auch bei Screens die übereinander angeordnet werden. Wie können wir das Problem lösen?

Entweder kann der LED Prozessor das Setup als ein screen behandeln und baut komplett von oben nach unten auf - oder man muss tricksen indem man den oberen Teil anders herum aufbaut/aufbauen lässt (Prozessor oder physikalisch.

Ich hoffe das war verständlich.

Grüße
Dennis
Dennis Kuypers
Product Developer, Software

Online Manual
User avatar
Dennis Kuypers
coolux Germany
 
Posts: 696
Joined: Thu Jul 05, 2012 12:18 pm


Return to Fragen & Antworten

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron